Dreckige Kohle rettet den Windstromproduzenten den Arsch

Wenn der Wind nicht kann, muss die Kohle ran

Grünes Vorzeigeprojekt wird zum Öko-Desaster – Viele Schlagopfer im Windpark Harthäuser Wald

PRESSEMITTEILUNG

 

Grünes Vorzeigeprojekt wird zum Öko-DesasterViele Schlagopfer im Windpark Harthäuser Wald

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schutzgemeinschaft Harthäuser Wald e.V. hat sich im Zusammenhang mit der Planung des derzeit größten Windparks in Baden-Württemberg gegründet und versteht sich als lokale Naturschutzorganisation, die z.B. während der mehrwöchigen Amphibienwanderungszeit über 2000 Tiere retten und die in Baden-Württemberg sehr seltene Gelbbauchunke im Harthäuser Wald an mehreren Stellen nachweisen konnte.

Aufgrund der aktuellen, dramatischen Entwicklung hat sie den heutigen offenen Brief an die im folgenden genannten Stellen versandt. Die meisten der Schlagopfer wurden nicht nur an die bundesweite Meldedatei in Brandenburg mit dem entsprechenden Formblatt gemeldet, sondern auch zur Untersuchung der Todesursache an die zuständige CVUA in Stuttgart gesandt.

Mit freundlichen Grüßen
Holger Bauer

Weiterlesen