»Die positiven Klimaeffekte aus dem Land sind eine Fabel« Leserbrief im GEA v. 22.07.2017

Zu den Briefen »Koste es, was es wolle«, 24. 6., und »Schon Don Quichotte kämpfte gegen Windmühlen«, 1.7.

 

Dietmar Clapier, Pfronstetten, Mitglied

der Bürgerinitiative »Gegenwind Pfron­stetten«

Anmerkung der Redaktion:

Da sich ein Rechenfehler in den Leserbrief eingeschlichen hat, wurde ich gebeten, diesen vorerst wieder rauszunehmen.

Rolf „Muck“ Mayer

Deutsche Energiepolitik führt in den Ruin – Billige Energie entscheidet über Wohlstand oder Hunger – EIKE Europäisches Institut für Klima & Energie

von Manfred Haferburg
Wenn die Astronauten der ISS auf die Nachthalbkugel schauen, können sie das Licht der großen Städte deutlich sehen, selbst die Kontinente zeichnen sich ab. Aber auch ein dunkler Kontinent ist zu sehen: Afrika. Nur wenige Küstenregionen sind beleuchtet, am hellsten strahlt das Licht in Südafrika. Afrika hat nicht einmal genug Elektrizität, um genügend Licht zu machen. Gleichzeitig wissen wir auch, dass Afrika zu den ärmsten Regionen der Welt gehört, dass in Afrika noch immer viele Menschen hungern oder gar Hungers sterben.

Zum Artikel