12.265 Einwendungen bei der 3. Auslegung!

Wir haben wieder ein Ziel erreicht!
12.265 Einwendungen
sind bei der 3. Auslegung eingegangen. Das wird sicherlich nicht
ohne Eindruck bleiben.
Für Eure Unterstützung, an welcher Stelle und in welcher Form auch immer,
möchte ich mich herzlich bedanken. Schwer hatten es die Leute an den
Infoständen, wir sind pro Tag mindestens 1x klitschnass geworden.
Denkt dran: Es ist noch nicht vorbei. Jeder wird auch in Zukunft gebraucht.
gez.: Sabine Wälder

Grünes Vorzeigeprojekt wird zum Öko-Desaster – Viele Schlagopfer im Windpark Harthäuser Wald

PRESSEMITTEILUNG

 

Grünes Vorzeigeprojekt wird zum Öko-DesasterViele Schlagopfer im Windpark Harthäuser Wald

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schutzgemeinschaft Harthäuser Wald e.V. hat sich im Zusammenhang mit der Planung des derzeit größten Windparks in Baden-Württemberg gegründet und versteht sich als lokale Naturschutzorganisation, die z.B. während der mehrwöchigen Amphibienwanderungszeit über 2000 Tiere retten und die in Baden-Württemberg sehr seltene Gelbbauchunke im Harthäuser Wald an mehreren Stellen nachweisen konnte.

Aufgrund der aktuellen, dramatischen Entwicklung hat sie den heutigen offenen Brief an die im folgenden genannten Stellen versandt. Die meisten der Schlagopfer wurden nicht nur an die bundesweite Meldedatei in Brandenburg mit dem entsprechenden Formblatt gemeldet, sondern auch zur Untersuchung der Todesursache an die zuständige CVUA in Stuttgart gesandt.

Mit freundlichen Grüßen
Holger Bauer

Weiterlesen

Abgabetermin für Einsprüche

Einwendungen konnten bis zum 15. Juni, abgegeben werden (Eingangsdatum) bei folgenden Behörden:

1. Landratsamt Reutlingen, Umweltschutzamt, Karlstraße 27, 72764 Reutlingen, Zimmer 305
2. Gemeindeverwaltung Sonnenbühl, Hauptstraße 2, 72820 Sonnenbühl, Zimmer 105
3. Gemeindeverwaltung Engstingen, Kirchstraße 6, 72829 Engstingen, Zimmer 5
4. Gemeindeverwaltung Lichtenstein, Rathausplatz 17, 72805 Lichtenstein, Zimmer 22
5. Stadtverwaltung Trochtelfingen, Rathausplatz 9, 72818 Trochtelfingen, Zimmer 11.

Karte zum Karst im Bereich des geplanten Windparks Hochfleck

Gröbste2

Die weiß schwarzen Ringe zeigen vermutete Verkarstungen vom Landesamt für
Geologie, Rohstoffe und Bergbau.
Die roten sind von Höhlenforschern erfasste Objekte, Dolinen, Höhlen und Quellen.

M steht für Messmast – D = Doline – H = Höhle V = Vogelhorst (Bussard)

Die blauen Markierungen stammen aus Wanderkarten.

Veröffentlicht unter Karten | Verschlagwortet mit

Windräder, 200 Meter hoch, am „Märchenschloss“?

Schloss Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb ist ein Wahrzeichen Baden-Württembergs. Doch das Idyll ist bedroht: Windkraftanlagen könnten die Sicht zerstören – Bürger und Denkmalschutz protestieren.

Schloss-Lichtenstein

Touristenattraktion, Wahrzeichen und nun akut in seiner Schönheit bedroht, sagen Denkmalschützer: Schloss LichtensteinFoto: dpa

Zum Artikel

Ein Landtagsabgeordneter kämpft gegen Windräder… BILDERTANZ REUTLINGEN

… die die Landschaft verschandeln: Paul Nemeth (CDU) aus Böblingen informierte sich bei einem Besuch auf dem Lichtenstein über die Beweggründe der Bürgerinitiative zur Ablehnung der Windräder im Umfeld des Schlosses. Am Ende stellte er sich mit seiner Unterschrift auf die Seite der Bürgerinitative. Nemeth ist übrigens energiepolitischer Sprecher der CDU im Landtag.

Zum Artikel